"Was ihr dem geringsten einer meiner Brüder getan habt, das habt ihr mir getan" Jesus steht für das missbrauchte Kind
Bildhauerin: Margit Unterthiner, Graswang.

 Flyer zur Interpretation der Türe im April 2017 [Flyer] [Flyer english] [Flyer espanol] [Flyer italiano] [Flyer nederlands][Flyer francais]  [Fotos und Beschreibung]

Zur mahnenden Erinnerung und Wachsamkeit in Bezug auf körperliche und psychische Misshandlung und sexuellen Missbrauch.
Dieses DenkMal ist in der Schule des Benediktinergymnasiums ins Ettal installiert.
Diese Türe liegt 20m vom Eingang zum Schuldirektorat entfernt.
Alle Schüler und Lehrer gehen jeden Tag daran vorbei.

Die Türe findet sich an folgendem Ort: [Karte] im 1.OG.
Eingang in den nicht öffentlichen Bereich: [Karte]
Bitte zuvor an der Klosterpforte anmelden.

ERKUNDE DIE TÜRE: Hinter jedem Panel steckt noch ein Bild (FireFox oder Internetexplorer)

Ort des Denkmals vor dem Schuldirektorat